03.01. Gesamt-Anhalt (Gesamtung) bis 1848/63 (Tektonikgruppe)

Archive plan context


Identifikation

Signatur:03.01.

Form-/Inhaltsangaben

Titel:Gesamt-Anhalt (Gesamtung) bis 1848/63
Bestandsinformationen:Die frühe Geschichte des anhaltischen Territoriums ist geprägt durch zahlreiche Erbteilungen und damit einhergehende Zersplitterungen des Landes. Erst 1570 entstand das (ohne Aschersleben) wiedervereinigte Fürstentum Anhalt, das bereits 1603 in die vier Landesteile Anhalt-Bernburg, Anhalt-Dessau, Anhalt-Köthen und Anhalt-Zerbst aufgeteilt wurde. Einzelne Aufgaben wie die Führung der anhaltischen Stimme auf dem Reichstag, der Bergbau oder die Verwaltung des Gesamtarchivs regelte der am längsten regierende Fürst als Senior. Während der napoleonischen Zeit erfolgte die Erhebung der nach dem Aussterben der Linie Zerbst im Jahr 1797 nur noch drei vorhandenen Fürstentümer zu Herzogtümern. Das Erlöschen auch der Linien Köthen und Bernburg in den Jahren 1847 und 1863 führte zur Vereinigung der anhaltischen Territorien als Herzogtum Anhalt im Jahr 1863.
 

Usage

Permission required:Keine
Physical Usability:Uneingeschränkt
Accessibility:Öffentlich
 

URL for this unit of description

URL:https://recherche.landesarchiv.sachsen-anhalt.de/Query/detail.aspx?ID=190133
 

Social Media

Share
 
Home|Login|de en fr
Landesarchiv Sachsen-Anhalt :: Online research