D 6 Amt Bitterfeld, 1526-1943 (Bestand)[Benutzungsort: Wernigerode]

Archivplan-Kontext

 

Angaben zur Identifikation

Signatur:D 6
Benutzungsort:Wernigerode
 

Form-/Inhaltsangaben

Titel:Amt Bitterfeld
Laufzeit/Datum (detailliert):1526 - 1943
Laufmeter:67,47
Findhilfsmittel:Findbuch von 1932 und ca. 2000
Registraturbildner:Bitterfeld war einer der Herrschaftssitze der Grafen von Brehna, der 1290 an das Herzogtum Sachsen-Wittenberg und mit diesem 1423 an die Wettiner gelangte. 1485 erhielten die Ernestiner das zum späteren Kurkreis gehörige Amt, das 1547 an die Albertiner und damit an das Kurfürstentum Sachsen fiel. Von 1657 bis 1738 gehörte das Amt Bitterfeld zur Sekundogenitur Sachsen-Merseburg und fiel 1815 komplett an Preußen.
Bestandsinformationen:Der überwiegende Teil des Bestandes gelangte nach der Auflösung des Amtes Bitterfeld und der Aufhebung der Patrimonialgerichtsbarkeit an das heutige Landesarchiv.

Am 31. März 2014 erfolgte die Überführung der zum Hauptestand vorliegenden Acccess-Datei in das vorliegende Archivinformationssystem. Im Dezember 2015 wurde auch die Access-Datei zum Anhang I migriert.
 

Verwandte Verzeichnungseinheiten

Verwandte Verzeichnungseinheiten:siehe auch (GR):
H 45 Gutsarchiv Burgkemnitz, 1585-1946 (Bestand)

siehe auch (GR):
H 11 Gutsarchiv Altjeßnitz, 1463-1954 (Bestand)

siehe auch (GR):
H 183 Gutsarchiv Pouch, 1555-1914 (Bestand)

siehe auch (GR):
H 192 Gutsarchiv Renneritz, 1735-1853 (Bestand)

siehe auch (GR):
H 232 Gutsarchiv Tiefensee, 1685-1944 (Bestand)
 

URL für diese Verz.-Einheit

URL:http://recherche.lha.sachsen-anhalt.de/Query/detail.aspx?ID=4888
 
 
Startseite|Anmelden|de en fr
Landesarchiv Sachsen-Anhalt :: Online-Recherche
Suche
Letztes Suchresultat
Arbeitsmappen
Wie recherchiere ich?