E 96 Stipendienstiftung Familie Ziering, 1779-1944 (Bestand)[Location: Wernigerode]

Archive plan context


Information on identification

Ref. code:E 96
Benutzungsort:Wernigerode

Form-/Inhaltsangaben

Title:Stipendienstiftung Familie Ziering
Dimensions W x H (cm):1779 - 1944
Running meters:0.45
Finding aids:Findbuch (online recherchierbar)
Registraturbildner:Der 1516 verstorbene Magdeburger Domprediger Dr. Johann Ziering (Scheyring) setzte 1516 testamentarisch ein Stipendium für die Nachkommen seiner Geschwister aus, die an der Universität Leipzig studieren wollten und bestimmte dazu ein Kapital von 400 fl., das er 1513 bei der Stadt Leipzig angelegt hatte. 1605 wurde die Stiftung durch die Erben des Hauptmanns und Seniors am Magdeburger Stift St. Nikolai Johann Ziering erheblich erweitert und beim Magdeburger Rat angesiedelt. Nun wurden neben dem Studium auch Aussteuer und nichtakademische Ausbildungen gefördert. Zu den Exekutoren der Stiftung, die aus dem Familienkreis berufen wurden, gehörte im 17. Jh. Otto von Guericke.

Die Stiftung war noch 1944 tätig, wurde 1955 wegen Vermögenslosigkeit aufgehoben und nach Anfechtung der Aufhebung 2010 reaktiviert.
Bestandsinformationen:Der Bestand umfasst die Teilüberlieferung einer Stipendienstiftung der Familie Ziering.
Der Bestand gelangte 1955 in das heutige Landeshauptarchiv.
Zusatzinformationen:Verweise: Teilbestand im Stadtarchiv Leipzig.

Literatur:
Adelsarchive im Landeshauptarchiv Sachsen-Anhalt. Übersicht über die Bestände, bearb. von Jörg Brückner, Andreas Erb und Christoph Volkmar (Quellen zur Geschichte Sachsen-Anhalts; 20), Magdeburg 2012.
 

URL for this unit of description

URL: http://recherche.landesarchiv.sachsen-anhalt.de/Query/detail.aspx?ID=4862
 
Home|Login|de en fr
Landesarchiv Sachsen-Anhalt :: Online research