D 48 Kreisamt Tennstedt, 1446-1838 (Bestand)[Benutzungsort: Wernigerode]

Archivplan-Kontext

 

Angaben zur Identifikation

Signatur:D 48
Benutzungsort:Wernigerode
 

Form-/Inhaltsangaben

Titel:Kreisamt Tennstedt
Laufzeit/Datum (detailliert):(1446) 1533 - 1838
Findbuch (PDF):siehe unten unter »Dateien«
Laufmeter:62,70
Findhilfsmittel:Findbuch (online recherchierbar)
Registraturbildner:Bei der Einrichtung des Herzogtums Sachsen-Weißenfels 1656/57 behielt sich Kursachsen die Aufsicht über die Schriftsassen in den der Sekundogenitur überlassenen Ämtern vor. Für die im Thüringischen Kreis gelegenen Ämter Langensalza, Sangerhausen und Weißensee übernahm das neugeschaffene Kreiskommissionsamt Tennstedt diese Aufgabe. Darüber hinaus wurde dieses Kreisamt auch mit der Wahrnehmung der kursächsischen Hoheitsansprüche in den außerhalb des wettinischen Territoriums gelegenen Gebieten Thüringens betraut (Erfurt, Gleichen, Niederkranichfeld, Blankenhain, Göllingen, Treffurt, Stolberg, Großmonra u.a.). Daneben fungierte es als Sekretariat des Kreishauptmanns.

Unmittelbar unterstellt war dem Kreisamt nur die schriftsässige Stadt Tennstedt. Auch nach dem Heimfall von Sachsen-Weißenfels 1746 behielt das Kreisamt seine bisherigen Funktionen, bis es 1815 an das Königreich Preußen abgetreten wurde. Seine Aufsichtsrechte übernahm der 1816 neu gebildete Kreis Langensalza. Die Abwicklung des Amtes nahm noch einige Zeit in Anspruch.
Bestandsinformationen:Der Bestand ist durch zwei Findbücher aus den Jahren 1880/1910 erschlossen. Die Findhilfsmittel wurden 2010 in einem von der Deutschen Forschungsgemeinschaft geförderten Projekt retrokonvertiert und für die Onlinerecherche vorbereitet.
 

Dateien

Dateien:
  • D_48--Findbuch.pdf
 

URL für diese Verz.-Einheit

URL:http://recherche.lha.sachsen-anhalt.de/Query/detail.aspx?ID=1378835
 
 
Startseite|Anmelden|de en fr
Landesarchiv Sachsen-Anhalt :: Online-Recherche
Suche
Letztes Suchresultat
Arbeitsmappen
Wie recherchiere ich?